Maxime Bender übernimmt die Leitung des Trifolion
Culture

Maxime Bender übernimmt die Leitung des Trifolion

J. Postmann
J. Postmann

Der Luxemburger Jazzmusiker und künstlerische Leiter des Echterlive-Festivals Maxime Bender übernimmt ab dem 1. Juli 2020 das Ruder im Kultur- und Kongresszentrum Trifolion in Echternach. Damit löst er Ralf Britten ab, der dem Haus seit 2007 vorstand.

„Für den Posten des Direktors des Trifolion standen mehrere hochkarätige Kandidaten zur Auswahl. Die Wahl des Verwaltungsrates ist auf Maxime Bender gefallen, da dieser eine sehr abwechslungsreiche, ein breites Publikum ansprechende, sowohl nationale als auch internationale Programmation vorgestellt hat“, erklärt Carole Hartmann die Entscheidung. Geholfen haben dürfte auch, dass Bender in der Abteistadt kein Unbekannter ist: In seiner Jugend hat er das „Lycée classique d’Echternach“ besucht, später hat er als Lehrer an der regionalen Echternacher Musikschule unterrichtet. Seit 2018 hat er das Amt des künstlerischen Direktors des Festivals Echterlive inne, das 2019 die Nachfolge des berühmten „Festival International d’Echternach“ in neuem Gewand weiterführte.
Sein Vorgänger Ralf Britten war in den 13 Jahren an der Spitze des Kulturhauses keinesfalls unumstritten. 2016 lud er den deutschen neurechten Autor Thilo Sarrazin zu einer Lesung ein, die eine große Gegendemonstration vor der Tür des Trifolion provozierte. Britten vertrat die Ansicht, dass man Sarrazin gerade wegen seiner „polarisierenden Thesen“ Gehör schenken müsse.
Es ist gut vorstellbar, dass der neue Direktor das Trifolion solche Klippen in Zukunft umschiffen wird. source

P.S.
Der CDU-Mann Britten und ROTARY-Mitglied arbeitet seit Januar 2020 als neuer "Berater" für die die Vermarktung der STADTHALLE BITBURG und die schrittweise Etablierung eines Stadtmarketings derselben.



Comments powered by Talkyard.