Die wahre Geschichte des Echternacher Verschönerungsvereins
Tourisme Publications Environnement

Die wahre Geschichte des Echternacher Verschönerungsvereins

Rita Biga
Rita Biga

1880 wurde in Echternach der erste Verkehrsverein des Luxemburger Landes gegründet – Jos A. Massard

Der Echternacher Kanton, mit Echternach, der ältesten Stadt des Landes, und
den wildromantischen Sandsteinfelsen der Kleinen Luxemburger Schweiz,
zieht seit dem 19. Jahrhundert zahlreiche in- und ausländische Touristen
an. Einen entscheidenden Aufschwung erhielt dieser Tourismus 1873 durch
die Eröffnung der Strecke Diekirch-Echternach der Sauerlinie der
Prinz-Heinrich-Bahn und die Inbetriebnahme ihrer Verlängerung nach
Wasserbillig im Jahre 1874, wodurch der Kanton nun über einen Anschluss
an das nationale und internationale Eisenbahnnetz verfügte. Dann ließ
die Regierung unter dem Impuls von Generaldirektor (Minister) Paul
Eyschen „Verschönerungsarbeiten“ in besonders sehenswürdigen
Naturgebieten ausführen: 1879 wurde im Müllerthal, das eben dabei war,
durch den Bau einer Straße vom Grundhof her leichter zugänglich zu
werden, ein „Naturpark“ mit einem Fußweg durch das Felsengewirr und mit
einer Brücke über den Schießentümpel angelegt; 1880 wurde das Aesbachtal
zwischen Berdorf und Echternach amenagiert.

In diesem Umfeld  reifte in Echternach der Gedanke, einen „Verschönerungsverein“ ins Leben  zu rufen. Der lokalen Überlieferung nach soll dieser 1877, wenn nicht  sogar schon 1876, entstanden sein. Für beide Daten gibt es keinen  historischen Beleg. Irgendwann im Laufe seiner Geschichte hat der Verein  sich für 1877 entschieden und demgemäß 1927 sein 50-jähriges und 2012  sein 135-jähriges Jubiläum gefeiert. In Wahrheit fand die Gründung des  Echternacher Verschönerungsvereins aber erst 1880 statt. Bis dahin wurde  der Gemeinderat als lokaler Ansprechpartner im Bereich Tourismus  angesehen. (Lire plus: vor fichier PDF)

Massard, J.A.: Die wahre Geschichte des Echternacher Verschönerungsvereins. 1880 wurde in Echternach der erste Verkehrsverein des Luxemburger Landes gegründet. Lëtzebuerger Journal 2012, Nr. 249 (10. Dezember), S. 14. PDF

Office de tourisme, Echternach

Collection: E.Wagner
Parc Municipal 2021
Parc Municipal 2021
J. P. Prommenschenkel, geb. zu Christnach am 19. 9. 1843, alldort verstorben am 29. 12. 1937, ist der Erbauer des weit über unsere Grenzen bekannten «Schießen-tümpels». Wer kennt ihn nicht, den Schießentümpel, den kleinen dreifingerigen Wasserfall im Müllertal mit der charakteristischen schmalen Steinbrücke, die in einem kühnen Bogen von Stein zu Stein springt? 


Comments powered by Talkyard.